Otto Brenner Shop

Alle Publikationen der Otto Brenner Stiftung sind kostenfrei im Otto Brenner Shop bestellbar. Um auch weiterhin die Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung in dieser Form anbieten zu können, freut sich die Otto Brenner Stiftung über Spenden. Die Spendenkonten der Otto Brenner Stiftung finden Sie hier.

Dokumentation OBS-Veranstaltungen

Bild zur Publikation Tagungsdokumentation: Solartechnik in Ostdeutschland

Autor/en:

Otto Brenner Stiftung

Veröffentlichungsdatum:

24.06.2008

„Saubere Energie – gute Arbeit!“

24. Juni 2008 Frankfurt (Oder) Eine Tagung der Otto Brenner Stiftung in Zusammenarbeit mit der IG Metall und der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt (KOWA) an der Europa- Universität Viadrina

Bild zur Publikation Mehr und bessere Arbeitsplätze durch Europa – Markt contra Staat

Autor/en:

Jürgen Peters u.a.

Veröffentlichungsdatum:

26.04.2007

Die Publikation ist leider vergriffen.


Die Beiträge dieses Bandes bilanzieren kritisch den Stand des europäischen Einigungsprozesses und zeigen arbeitnehmerorientierte Perspektiven für ein soziales Europa auf.

Bild zur Publikation Zukunft für Ostdeutschland

Autor/en:

Jürgen Peters u.a.

Veröffentlichungsdatum:

03.08.2006

Von einer Bilanz der sozialen und ökonomischen Entwicklung in Ostdeutschland und tragfähigen Konzepten für die Zukunft handelt dieser Band, der zentrale Diskussionen der Jahrestagung 2005 der Otto Brenner Stiftung der IG Metall dokumentiert.

Bild zur Publikation Den Sozialstaat neu denken

Autor/en:

Stephan Lessenich, Andrea Nahles, Jürgen Peters, Barbara Stolterfoht u.a.

Veröffentlichungsdatum:

15.03.2005

Wie ist die Umklammerung von Fundamentalkritikern und Pragmatikern zu lösen? Was soll der Sozialstaat leisten, was nicht? Passt das vorgeschlagene Leitbild mit den konkreten Vorhaben zusammen?

Bild zur Publikation Arbeitnehmerrechte in einer globalisierten Welt

Autor/en:

Gabriela Cortés, Bertin Eichler, Johannes Rau, Heidemarie Wieczorek-Zeul u.a.

Veröffentlichungsdatum:

10.02.2004

Beim Kampf um verpflichtende soziale Arbeitsnormen stoßen die Gewerkschaften in der WTO weiter auf Granit. Sie streben deshalb freiwillige Vereinbarungen mit Betrieben an – ohne jedoch das Ziel aus den Augen zu verlieren.

Bild zur Publikation Globalisierung oder Gerechtigkeit?

Autor/en:

Susan George, Friedhelm Hengsbach, Noreena Hertz, Klaus Zwickel u.a.

Veröffentlichungsdatum:

07.08.2003

Globalisierung und soziale Gerechtigkeit! So die Antwort der AutorInnen auf die im Titel gestellte Frage. Gleichwohl fällt sie in der Ausgestaltung und Reichweite höchst unterschiedlich aus.

Bild zur Publikation Berliner Impuls - Gewerkschaften und Zivilgesellschaft

Autor/en:

Mitglieder des Arbeitskreises "Forum Zukunft" der Otto Brenner Stiftung

Veröffentlichungsdatum:

02.08.2003

Diskussions-Impuls von Mitgliedern des Arbeitskreises "Forum Zukunft" der Otto Brenner Stiftung.

Der Wissenschaftliche Gesprächskreis der Otto Brenner Stiftung  ist ein Diskussionskreis, dem Wissenschaftler und politisch verantwortliche Akteure aus Universitäten, Verbänden, Kirchen und Politik angehören. Der folgende Diskussions-Impuls will die Debatte um die Ausgestaltung einer demokratischen Zivilgesellschaft - und die Rolle der Gewerkschaften beim Einsatz für Demokratie und Gerechtigkeit - anregen und gleichzeitig eine breitere Diskussion über die Zukunft der Gewerkschaften anstoßen.

Bild zur Publikation Global Governance: Gewerkschaften und NGO's – Akteure für Gerechtigkeit und Solidarität

Autor/en:

Christopher Flavin, Brigitte Young, Christoph Scherrer, Klaus Zwickel u.a.

Veröffentlichungsdatum:

11.04.2002

Im Mittelpunkt der hier dokumentierten 3. Jahrestagung der Otto Brenner Stiftung steht die Diskussion, ob durch Global Governance neue Wege zu Gerechtigkeit und Solidarität beschritten werden können.

Bild zur Publikation Neue Wege der Regulierung

Autor/en:

Pierre Bourdieu, Erhard Eppler, Renate Ohr, Klaus Zwickel u.a.

Veröffentlichungsdatum:

08.11.2001

Kein aktuelles Interview zur Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft kann anscheinend darauf verzichten, die »New Economy« zu preisen, die Anpassung an die neuen Gegebenheiten zu fordern und die Überwindung von sozialen und gesellschaftlichen Regulierungen einzufordern. Die Freisetzung der Marktkräfte werde eine goldene Zukunft ermöglichen. Gegen diese Orientierung muss eine Politik konzipiert und durchgesetzt werden, die eine weitere soziale Ausgrenzung großer Bevölkerungsteile verhindert. Welche Elemente diese Politik enthalten muss, darüber haben die AutorInnen auf der Jahrestagung 2000 der Otto Brenner Stiftung diskutiert.

Bild zur Publikation Ein dritter Weg in das dritte Jahrtausend: Von der Standort- zur Zukunftsdebatte

Autor/en:

Heiner Flassbeck, Anthony Giddens, Franziska Wiethold, Klaus Zwickel u.a.

Veröffentlichungsdatum:

21.07.2000

Die wichtigste Anforderung an die Auseinandersetzung um den »dritten Weg« besteht darin, schlüssige Antworten auf die gesellschaftlichen Veränderungen zu finden und sie politisch umzusetzen, ohne dabei neoliberale Irrwege zu beschreiten.